Prägespielstunde im Schloss Landshut

Such! Prägespielstunde für Jagdhundewelpen mit René Herzog

 

Die aktuelle Sonderausstellung „Der Jagdhund – Helfer und Freund“, die zurzeit im Schloss Landshut gezeigt wird, gibt einen spannenden Einblick in die Welt des Jagdhundes. Bis ein Hund aber mit auf die Jagd darf, muss er einiges lernen.

Noch vor hundert Jahren wurden gewisse Hunderassen zum Schutz der Wildtiere verboten. Dies, weil die Hunde oft schlecht gehalten und kaum für die Jagd ausgebildet waren. Es kam vor, dass sie wilderten. Der heutige Jagdhund ist ein Spezialist, hervorragend trainiert und manchmal hoch spezialisiert, sozusagen ein Dr. canis venaticus!

 

Die Sinnesleistungen eines jungen Hundes sind im Alter von etwa vier Wochen voll entwickelt. Jetzt beginnt die Prägephase des Welpen; er fängt an, seine Umwelt zu erkunden und lernt bestimmte Verhaltensweisen in einfachen, zeitlich begrenzten Vorgängen. In dieser Phase wird das Gelernte „programmiert“ und zeitlebens festgelegt. Während der kommenden vier Wochen, bis zur achten Lebenswoche, wird das Fundament für eine gelungene Ausbildung zum Jagdhund gelegt.

Danach beginnt die Sozialisation des Hundes im Rudel und gegenüber dem Menschen.

Früh übt sich also, was ein guter Jagdhund werden will! An einer Demonstration im Schlosspark erleben wir, wie Jagdhundewelpen spielerisch auf ihre Aufgaben als Jagdbegleiter vorbereitet werden. Spielen in der Gruppe, Tierarztbesuch, Schnüffelparcours, Kennenlernen, Greifen, Tragen von Feder- und Haarwild.

 

Such! Prägespielstunde für Jagdhundewelpen

Demonstration und Spielstunde für Jagdhundewelpen mit René Herzog

Freitag, 11. Juli 2014 – 14:00 bis 16:00 Uhr – Schlosspark Schloss Landshut

Treffpunkt Schlosshof, freier Eintritt, Dauer ca. 2 Stunden

Zuschauer sind herzlich willkommen! Anmeldung für Welpenführer erforderlich: rene.herzog59@bluewin.ch


Schloss Landshut – Schweizer Museum für Wild und Jagd

Schlossstrasse 17, 3427 Utzenstorf, 032 665 40 27 – info@schlosslandshut.chwww.schlosslandshut.ch

 

 

Aktuelle Sonderausstellung „Der Jagdhund – Helfer und Freund“

 

Öffnungszeiten Schloss und Museum:

Dienstag bis Samstag 14 – 17 Uhr, Sonntag 10 – 17 Uhr

Geschlossen Montag, sowie 1. August und Bettag 21. September

 

Eintritt

Erwachsene Fr. 7.- / Fr. 6.- AHV/IV, Kollektiv (ab 20 Personen)

Kinder bis 6 Jahre gratis, Jugendliche bis 16 Jahre Fr. 1.-

Führungen auf Anfrage, Dauer zirka 1 Stunde (Fr. 100.-)