1. Welpenkurs 2013

René Herzog
René Herzog

Es ist Ende Februar und bereits sind die ersten Welpen wieder fertig mit dem Welpenkurs.

Neun Welpen haben sich mitte Januar zum ersten Mal in der Fasanerie getroffen:

  • Aila eine Viszsla-Hündin,
  • Balou ein Bruno Saint Hubert Française-Rüde,
  • Kaia die LH-Weimaraner-Hündin,
  • Lina eine kl. Münsterländer-Hündin,
  • Reno der Flatcoated Retriever,
  • Sac ein Dt. Kurzhaar-Rüde,
  • Taro ein Deutscher Wachtelhund,
  • Timo der Wurfbruder zu Taro und Nugget der Westfalenterrier-Rüde.

Ein buntgemischter „Kindergarten“ haben wir, zusammen mit den Führer/Führerinnen, auf das Jägerleben vorbereitet. Der Hund stammt vom Wolf ab, entsprechend wurde auf Raubtierart auch gelernt fürs Leben ( der Mensch nennt das ja spielen ) Es wurde gekämpft, geknurrt, geklagt und ab und zu auch Schutz gesucht bei den Menschen, vor der wilden Meute. Einmal der Jäger, einmal der gejagte, einmal dominant und einmal unterwürfig, einmal mutig und ein andermal ängstlich, eben…. ganz natürlich.

Aber sie haben auch gelernt die Nase zu gebrauchen, viel Wild kennen gelernt und den Schrotschuss haben sie kaum wahrgenommen, so vertieft waren alle im Spiel. Auch haben sie gelernt, dass sich der Meister ungemein freut wenn sie ein Stückchen Schlund, Lunge, Herz oder Schweiss vom Reh verweisen und dass es sich lohnt den Führer zu suchen, aber ehrlich, nur weil es jedes Mal ein Gudeli gab. Selbst der simulierte Tierarztbesuch bei Ruth war nichts stressiges, es gab ja viele Streicheleinheiten und man durfte sogar einmal auf einen Tisch. Und dann kam noch Robin im Rollstuhl ( sie hat das Bein beim Skifahren gebrochen ) mit ihrer Mutter vorbei, diese Begegnung war etwas ungewohnt, aber jeder Welpe hat auch das problemlos gemeistert. Und dass auch Sonja vorbei kam um Föteli zu schiessen für die Homepage, das hat keiner der Welpen gemerkt. Und dass sie dann jeweils am Ende eines Kursmorgens noch eine Stunde allein im Auto sein mussten weil sich die ganze Menschenmeute noch einen oder zwei Kaffee mit Gipfeli bei Susi und Christoph genehmigten, war auch kein Problem, die Welpen waren ja müde vom erlebten.

Wir wünschen allen Welpen ein wunderschönes Jägerleben, spannend hat ja schon mal angefangen.

René Herzog mit all seinen Helfern.