Jägerabend 2009: Rückblick

Samstag, 28. November 2009.

Am letzten Novemberwochenende findet traditionell der Jägerabend statt. Auch in diesem Jahr fanden wieder fast hundert Personen den Weg in den Bären nach Büetigen.
Der Bärensaal wurde auch in diesem Jahr wieder jagdlich geschmückt und bei der Türöffnung um 19 Uhr waren auch die meisten Gäste bereits anwesend. Mit einem Apéro begrüsste der Verein die Mitglieder und ihre Freunde. Kurz vor acht Uhr begrüssten auch die Bläser die Gäste mit ihrem Spiel und läuteten somit das Essen ein. Zu Beginn wurden wir mit einem Terrinenteller mit Salat verwöhnt, danach wurde Wildschweinpfeffer mit Kartoffelstock serviert. Alles bestens gekocht von Housi Leuenberger, danke vielmals.

 

Vor dem Dessert wurde mit dem Verkauf der Tombolalose begonnen. Christof Rickli und seinem Team ist es wieder einmal gelungen, eine Tombola mit tollen Preisen zusammenzustellen. Und so wurden die Lose auch in recht kurzer Zeit verkauft. Schon bald waren die Tische mit Fruchtkörben, Käseplatten, Blumen und weiteren schönen Preisen überstellt. Der eine oder andere Preis wurde mit dem Tischnachbar getauscht, so dass am Ende alle mit Preisen nach Hause gehen konnten, die sie auch gebrauchen, respektive konsumieren konnten.

Aber auch ein schöner Abend geht einmal zu Ende. Vielleicht haben wir den Bärensaal sowieso zum letzten Mal verlassen, da Housi mit dem Gedanken spielt, den Bärensaal umzubauen. Falls das so ist, wünschen wir ihm viel Erfolg und sonst werden wir den Jägerabend einfach wieder im Bären durchführen....
Der Vorstand möchte auf diesem Weg auch allen Helfern und Spendern danken. Denn ohne Unterstützung kann unser doch nicht so grosser Verein einen solchen Anlass gar nicht durchführen. Wir möchten uns auch bei unseren Gästen bedanken, denn erst durch sie werden wir auch nächstes Jahr wieder bereit sein, etwas zu organisieren. Erzählt allen, dass dieser Abend schön und gemütlich war, denn das war er ja auch. So werden im nächsten Jahr vielleicht noch mehr Vereinsmitglieder den Weg an den Jägerabend finden.    Pia Zingg