Schweisskurse

Schweissaufbaukurs

Der Schweissaufbaukurs ist für unsere Junghunde und Erstlingsführer konzipiert.

Am Anfang werden kurze Futterschleppen gelegt, sie lernen dem Junghund, sich genau auf die Fährte zu konzentrieren und die Spurtreue zu entwickeln. Später wird der Schwierigkeitsgrad entsprechend mit Fährtenschuh und Schweiss erhöht. Dies geschieht aber immer noch mit kurzen Fährten, die zielstrebig und konsequent ausgeführt werden sollen.

Die Übungen werden zuerst auf dem Felde durchgeführt und laufend verlängert. Wenn bei Hund und Führer alles sitzt, erhöht sich der Schwierigkeitsgrad nochmals und das Gelände wird gewechselt.

Das A und O eines guten Schweisshundes ist der richtige Aufbau! Nur so kommt man zum Erfolg!

Ruhe, viel Geduld, ein genaues Beobachten und Kennen seines Hundes sind unabdingbar, um auf einer Schweissfährte Erfolg zu haben.

Diese Dinge sollten hier erarbeitet werden.

Der Kurs findet jeweils Mittwoch oder Samstag vor dem Gehorsamskurs statt.


Schweisskurs 500m / 1000m

Der Schweisskurs 500m/1000M wird von unserem Schweisshundespezialisten Pfeuti Peter geleitet.

Wir arbeiten auf Fixfährten wie auch auf unmarkierten Fährten. Wichtig dabei ist das saubere Anlegen der Fährte. Der Fährtenchef muss immer wissen, wo er sich befindet und ob der Führer mit seinem Hund immer noch korrekt auf der Fährte arbeitet!

Es wird stets in Gruppen gearbeitet. Nach dem Ausarbeiten der Fährte werden Hund und Führer durch den Fährtenchef beurteilt. So weiss der Führer, wo er sich noch verbessern kann.

"Versuch, deinen Hund zu lesen und bring viel Ruhe und Geduld mit. Dann kommst du zum Ziel!"

In diesem Sinne: Suchenheil

Der Schweisshundekurs findet jeweils Mittwoch abends oder Samstag morgens statt. Die Fährten werden immer am Vortag gespritzt.