Das Wort zum Monat Mai 2020

 Liebe Vereinsmitglieder

 

Das VHJV-Vereinsleben steht zum aktuellen Zeitpunkt still!

Am 27. Mai 2020 werden wir dann vom Bundesrat erfahren, wie wir unsere jagdlichen Aktivitäten wieder hochfahren dürfen.

 

Gerne benutze ich die Möglichkeit, mit dem «Wort zum Monat» ein wenig über unseren Nachwuchs und die Jungjägerausbildung zu berichten.

 

Jungjägerausbildung

 

JJ-Kurs 2019

Im vergangenen Jahr meldeten sich im Kanton Bern 130 Personen für die Jagdausbildung an. Am Kursort Lyss haben wir im Seeland 12 Jungjägerinnen und Jungjäger ausgebildet. Davon haben im März dieses Jahres 10 Personen die theoretische Prüfung bestanden. Ein JJ war leider krank. In Folge der Corona-Pandemie konnte dann leider die praktische Prüfung im April nicht durchgeführt werden. Aktuell sucht die kantonale Prüfungskommission nach Möglichkeiten, wie das Schiessen und das Distanzenschätzen in diesem Jahr trotzdem noch organisiert werden kann. Ob dies gelingt, steht noch in den Sternen.

 

JJ-Kurs 2020

In diesem Jahr bestreiten 15 neue JJ den Seeland-Kurs. Anfangs Jahr haben wir in der theoretischen sowie praktischen Ausbildung gut gestartet und mussten dann leider wegen Corona ab Mitte März die ganze Ausbildung stoppen. Falls die Lockerungs-Strategie am 27. Mai vom Bundesrat bestätigt wird, werden wir ab dem 9. Juni 2020 die JJ-Ausbildung unter Einhaltung der Abstandsvorgaben wieder hochfahren. Ganz einfach wird das sicher nicht! Das Ziel wir sein, dass wir bis Ende 2020 alle ausgefallenen Kurse und Module lückenlos nachholen und die Ausbildung gemäss den Vorgaben umsetzen können. Dies wird von allen Beteiligten, den Jungjägerinnen und Jungjägern sowie den Instruktoren, ein grosses Engagement abfordern. Haben wir doch zwei Monate verloren und müssen im Ganzen über 50 Ausbildungsanlässe bewältigen.

 

Als Kursleiter Seeland möchte ich an dieser Stelle allen Beteiligten für die geleistete Arbeit ein grosses Merci übermitteln.

 

Geben wir weiterhin acht zu unserem Nachwuchs und versuchen wir weiterhin mit Sorgfalt und grosser Einsatzbereitschaft die Jungjägerausbildung auszuüben. Dies schlussendlich auch in eigenem Interesse. Unser Nachwuchs ist für das Fortbestehen der schönen Berner Jagd mitverantwortlich.

 

Gerne wünsche ich euch gute Gesundheit und sende beste Jägergrüsse, Alain Batzli